Skip to main content

Auch die schönste Zeit geht mal vorbei.

Das denken sicher viele unserer Schüler im Blick auf ihr Praktikum. Denn dort ist schon die letzte Woche angebrochen und am Samstag werden unsere Schüler wieder in Breckerfeld anreisen. Die vergangenen Wochen waren für unsere Schüler vollgepackt mit neuen Erfahrungen und Herausforderungen. Wir sind immer wieder froh von ihren Erlebnissen mit Gott in der Praktikumszeit zu hören und sind gespannt was er im Frühjahrssemster tun wird, wenn wir uns wieder intensiv mit seinem Wort beschäftigen.

Für die Bibel-Center Praktikanten gab es in dieser Woche einen besonderen Abschluss-Abend. Bei leckerem Essen durften wir einen gemütlichen Rückblick auf die vergangenen zwei Monate werfen. In der Zeugnisrunde konnte jeder seine Praktikums-Erlebnisse mit Gott weitergeben.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Weitere Beiträge

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

In einer Woche beginnt die fünfte Propheticon, unsere größte Veranstaltung in diesem Jahr. Im Zuge dessen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die letzten Dinge werden besprochen, die Präsentationen der amerikanischen Redner übersetzt, der Check-in vorbereitet, am Menüplan geschliffen, der Rasen gemäht, die Technik hergerichtet und vieles mehr. Bitte beten Sie doch für eine gute und […]

Bibelschüler gesucht

Weltweit werden in der Mission und in Gemeinde Arbeiter mit einer guten biblischen Grundlage gesucht. Unser Anliegen in Breckerfeld ist es, Christen für die Aufgaben im Werk Gottes fit zu machen. Wir beten fleißig für unser neues Schuljahr, das im September bei uns starten soll. In unserer dreijährigen Bibelschulausbildung sind noch Plätze frei. Bibelschule – […]

Seelsorge Unterricht

  Was muss ein Seelsorger für sich selbst beachten? Was hilft, um in den Schwierigkeiten selbst standfest zu bleiben? Diese und noch viele andere Fragen wurden von unserem Seelsorgelehrer, Michael Höher aufgeworfen und beantwortet. Er nimmt sich jedes Semester drei Tage Zeit, um im Blockunterricht seine Erfahrungen weiterzugeben. Wir sind unserem HERRN sehr dankbar für […]