Skip to main content

Propheticon als Weihnachtsgeschenk

Die Weihnachtszeit bringt auch die Geschenkezeit mit sich, wo man lieben Freunden und Verwandten eine Freude machen möchte. Warum nicht eine Teilnahme für unsere Propheticon verschenken?

Unsere fünfte Propheticon findet vom 30. Mai bis 01. Juni 2019 statt. Erfahrene internationale Referenten wie zum Beispiel Dr. Mark Hitchcock, Dr. Thomas Ice oder Dr. Roger Liebi, werden sich den brisanten Fragen der biblischen Prophetie stellen.

Das Thema lautet: (An)Reizthema: „Himmel & Hölle“

Nutzen sie doch die Gelegenheit des Frühbucherrabattes von 145,- €, der nur noch bis zum 31.01.2019 gilt! Nähere Infos gibt es hier: www.propheticon.de


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Weitere Beiträge

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

In einer Woche beginnt die fünfte Propheticon, unsere größte Veranstaltung in diesem Jahr. Im Zuge dessen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die letzten Dinge werden besprochen, die Präsentationen der amerikanischen Redner übersetzt, der Check-in vorbereitet, am Menüplan geschliffen, der Rasen gemäht, die Technik hergerichtet und vieles mehr. Bitte beten Sie doch für eine gute und […]

Bibelschüler gesucht

Weltweit werden in der Mission und in Gemeinde Arbeiter mit einer guten biblischen Grundlage gesucht. Unser Anliegen in Breckerfeld ist es, Christen für die Aufgaben im Werk Gottes fit zu machen. Wir beten fleißig für unser neues Schuljahr, das im September bei uns starten soll. In unserer dreijährigen Bibelschulausbildung sind noch Plätze frei. Bibelschule – […]

Seelsorge Unterricht

  Was muss ein Seelsorger für sich selbst beachten? Was hilft, um in den Schwierigkeiten selbst standfest zu bleiben? Diese und noch viele andere Fragen wurden von unserem Seelsorgelehrer, Michael Höher aufgeworfen und beantwortet. Er nimmt sich jedes Semester drei Tage Zeit, um im Blockunterricht seine Erfahrungen weiterzugeben. Wir sind unserem HERRN sehr dankbar für […]