Skip to main content

wortloses Buch

Wie bitte? Ein wortloses Buch? Das gibt es wirklich? Ja, das gibt es. Unsere Schüler haben heute den letzten Tag des Unterrichts mit der KEB-Ruhrgebiet (Kinder-Evangelisations-Bewegung im Ruhrgebiet). Das „Wortlose Buch“ war Element des Unterrichts und dient dazu, den Kindern optimal das Evangelium weiterzugeben. Es handelt sich dabei um ein kleines Büchlein, mit leeren, aber farbigen Seiten. So steht beispielweise „Schwarz“ für Sünde. Am Ende des Unterrichts legte jeder Schüler eine kleine Prüfung ab. Diese bestand aus einem Rollenspiel, in welchem man dies praktisch austesten konnte.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Weitere Beiträge

Entwicklung vom Kind zum Jugendlichen

In den letzten drei Tagen unterrichtete unser Gastlehrer Christian Fischer Jugendarbeit. Dabei ging er mit unseren Schülern die Entwicklung eines Kindes von der frühen Kindheit bis hin ins Jugendalter durch. So hat ein Kind z.B. in der frühen Kindheit ein Urvertrauen zu Gott. Im Jugendalter setzt es sich dann kritisch mit dem Glauben auseinander.

Bilder & Video Volleyballturnier 2017

Es war wieder ein schönes Volleyballturnier. Vielen Dank an alle Mannschaften. Hier ein paar Impressionen und darunter die Platzierung. Galerie Die Platzierung: SCHMETTERlinge aus Iserlohn Osthelden aus Kreuztal Apollo 13 aus Achenbach TSG Reiskirchen aus Gießen Ev. Gemeinschaft Büschergrund aus Freudenberg Blockmaster aus Gerlingsen Pritsch Perfekt aus Bochum Höhendorf Meteors aus Wiblingwerde Neanderballer aus Wuppertal […]